Radroute Hofjagdweg

Der Hofjagdweg, eine Radroute,  führt durch das Dahmeland und den Spreewald. Namen gebend sind die vorkommenden Zeugnisse ehemaliger preußisch-königlicher Jagden wie das Schloss Königs Wusterhausen und die Waldgebiete der Forts Hammer. Start und Ziel sind jeweils die Bahnhöfe in Königs Wusterhausen und Lübben. Dazwischen liegen mit dem Naturpark Dahme-Heideseen und dem Biosphärenreservat Spreewald zwei Großschutzgebiete.

Die 63 Kilometer lange Strecke führt, vorbei an Seen, durch Felder, Wiesen und große Waldgebiete. Die beiden Flüsse Dahme und Spree werden gequert. Beschauliche Orte an der Strecke sind unter anderen Groß Köris, Märkisch Buchholz, Köthen und Krausnick. Vor dem Zielort in der Spreewaldstadt Lübben erlebt der Radler die beschauliche Wiesen- und Fließlandschaft des Unterspreewaldes  sowie die Fischteichwirtschaft zwischen Schlepzig und Lübben.

Hinweis:

Teilabschnitte der Radroute weisen einen erhöhten, nicht eingeschränkten, Kraftfahrzeugerkehr auf. Die Nutzung als Radroute kann hier nicht uneingeschränkt empfohlen werden.

 

Reiseland Brandenburg - Hofjagdweg

Adresse

Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen

Zieladresse

Bahnhof Lübben
15907 Lübben

Gebiet

  • Biosphärenreservat Spreewald
  • Naturpark Dahme-Heideseen

Kategorien

  • Radwanderrouten

Zielgruppen

  • Familien & Kinder
  • Junge Leute
  • Senioren