Qualitäts-Scout überprüft Arbeit des Naturparks

Seit fünf Jahren darf sich der Naturpark Dahme-Heideseen als Qualitäts-Naturpark bezeichnen. Diese Zertifizierung erfolgte im Jahre 2014 nach einer schriftlichen Abfrage und späteren persönlichen Überprüfung durch den Verband Deutscher Naturparke (VDN).

In diesem Jahr steht nun die Re-Zertifizierung auf dem Programm. In einem ersten Schritt überprüfte ein vielseitiger Fragekatalog die Arbeit des Naturparks. Der nächste Schritt war der Besuch eines sogenannten Qualitäts-Scouts: So besuchte uns am 30 und 31. Juli Christian Kreipe, ehemaliger Geschäftsführer des Naturparks Fichtelgebirge - nun in der Funktion des Qualitäts-Scouts.

Um einen ersten Eindruck zu vermitteln, präsentierte Gunnar Heyne als Leiter des Naturparks am ersten Tag einen Überblick in den Räumlichkeiten der Naturpark-Verwaltung. Auch zahlreiche Partner und Freunde des Naturparks stellten sich den Nachfragen des engagierten Scouts. Hier wurde schnell ersichtlich: Die Arbeit des Naturparks geht weit über die eigentliche Verwaltung hinaus und findet sich besonders in der Arbeit der Partner und innerhalb der Region wieder.

Auch die folgenden Exkursionen verdeutlichten: Die zahlreichen Zusammenarbeiten gestalten den Naturpark und helfen mit, ihn nachhaltig zu entwickeln. So besuchte Christian Kreipe z. B. die durch den Naturschutzfonds im Rahmen eines EU-LIFE-Projktes gestaltete Bugker Sahara und die Burg Storkow mit dem Besucherzentrum des Naturparks. Den Besuch auf der Burg Storkow können Sie hier nachlesen.

Uns hat der Besuch viel Freude bereitet. Wir hoffen, dass es auch unserem Qualitäts-Scout im Dahme-Heideseen-Gebiet gefallen hat und dass der Naturpark sich weiterhin als Qualitäts-Naturpark bezeichnen darf.

Gebiet

  • Naturpark Dahme-Heideseen

Meldung vom 01.08.2019