Von urtümlichen Hirschkäfern und Großen Abendseglern

Termin

Veranstaltungsbeginn:
13.07.2024 - 20:00 Uhr
Veranstaltungsende:
13.07.2024 - 23:00 Uhr

Beschreibung

Von urtümlichen Hirschkäfern und Großen Abendseglern

 

ie können sich Fledermäuse in der Dunkelheit orientieren und überleben? Sie leben oft im Verborgenen und sind perfekt an verschiedene Habitate angepasst. Alle europäischen Fledermausarten sind sogar streng geschützt und nur selten vom Nahen zu bewundern. Bei der Fledermausnacht können Groß und Klein, Jung und Alt die wundersamen Fledertiere, die in der schönen Dubrow leben, zusammen mit dem Fledermausexperten Tobias Teige und der Ökologin Juliane Bauer (NABU Dahmeland e.V.) aus nächster Nähe kennenlernen.

Trägt der Hirschkäfer wirklich ein Geweih? Zusammen wollen wir auch auf "Käferjagd" gehen und uns mit dem Lebensraum der urtümlichen streng geschützten Hirschkäfer und dem Großen Eichen-Heldbock genauer beschäftigen.

 

Die Platzzahl ist begrenzt. Bitte Anmeldung bis 11. Juli unter: zeuthen(at)nabu-dahmeland(dot)de

 

Bitte Taschen-/Kopflampe, Handschuhe und nach Bedarf lange Kleidung tragen, Sitzmöglichkeit/Decke und Mückenschutz mitbringen. 

Wir weisen daraufhin, dass die Veranstaltung mitten im Wald (Landesforstbetrieb Brandenburg) stattfindet, in dem es viel Totholz gibt. Die Teilnahme wird an einen Haftungsverzicht im Schadensfall geknüpft.

Bei starkem Wind oder Regen fällt die Veranstaltung aus! 

 

Treffpunkt: Parkplatz am Forsthaus Dubrow (von der B179/Lübbener Chaussee links abbiegen auf „Straße zur Dubrow“, am Ende der Straße wieder links zum Forsthaus Dubrow)

Von dort aus wandern wir gemeinsam auf der Suche nach den Urwaldkäfern zu den Fledermausnetzen durch den Wald. Frühestens ab 21:00 Uhr werden Tiere „ins Netz gehen“, wenn alles gut läuft.

Veranstaltungsort

Treffpunkt wird nach Anmeldung bekanntgegeben.

Veranstalter

NABU Dahmeland e.V.
Juliane Bauer

E-Mail
zeuthen(at)nabu-dahmeland(dot)de