Alles für die Orchideen

Das FFH-Gebiet Muehlenfließ – Sägebach bei Teupitz ist Lebensraum für viele seltene Tiere und Pflanzen. Damit das so bleibt, bedarf es der Pflege. Mittlerweile gehört es schon zum festen Jahresprogramm des NABU-Dahmeland e.V. die Orchideenwiese im FFH-Gebiet zu pflegen, so auch in diesem Herbst. Die regelmäßigen Pflegeeinsätze sind für den Erhalt der Wiese notwendig. Denn entstanden ist die Fläche durch Menschenhand: Sie ist eine Kulturfläche, die gepflegt werden muss – andernfalls würden sich Gehölze ausbreiten, die die sonnenliebenden Orchideen verdrängen würden. Auf der relativ kleinen Fläche konnten in diesem Frühjahr 750 Gefleckte Knabenkräuter gezählt werden.

Im FFH-Gebiet Mühlenfließ – Sägebach gibt es noch einige extensiv genutzte Feuchtgrünländereien. Neben den Orchideenwiesen kommt punktuell auch die Herbst-Zeitlose vor. Relikte früherer Torfstiche sind heute Kleingewässer mit flächendeckenden Krebsscheren-Beständen. Das FFH-Gebiet war Bestandteil des EU-Life-Projekts „Kalkmoore Brandenburgs“. Mit dem Projekt konnten Maßnahmen zur Verbesserung der Gebietswasserverhältnisse umgesetzt werden. Im Rahmen des Vertragsnaturschutzes sowie durch die Pflegeeinsätze des NABU werden einzelne kleine Feuchtwiesen betreut. Durch und entlang des FFH-Gebiet führt der Wanderweg "Um die Seen zwischen Teupitz und Tornow".

Gebiet

  • Naturpark Dahme-Heideseen

Kategorien

  • Natura 2000

Meldung vom 28.08.2022