Kleine und Mittelleber

Das 75 Hektar große FFH-Gebiet Kleine- und Mittelleber entspricht in seiner Abgrenzung dem gleichnamigen NSG. Es handelt sich um eine verlandete und vermoorte Schmelzwasserrinne im nordwestlichen Bereich des Naturparks.

Bis 1990 gehörte bzw. tangierte das Gebiet einen militärischen Standortbereich, in Teilbereichen existierten Belastungen mit Einschränkungen des Betretungsrechts.

Durch Maßnahmen des Gebietswasserhaushaltes sind Erlenbruchbereiche in größerenen Abschnitten abgestorben (ertrunken). Das Gebiet ist nicht durch Wanderwege erschlossen kann aber auf Wegen erlebt werden. Ganz im Süden tangiert der 66-Wanderweg das Schutzgebie.

BfN - Lebensraumtypen und Arten

Lage und Abgrenzung des FFH-Gebiets

Auf dem 66-Seenwanderweg

Adresse

15755 Egsdorf

Gebiet

  • Naturpark Dahme-Heideseen

Kategorien

  • FFH-Gebiet